Stadtführung
Berlin - Foto -Historische Mitte

Überblick zum stadtgeschichtlichen Zentrum - Themenführung zu ausgewählten historischen Bauwerken

Stadtführung Historische Mitte | Sightsides Führung

   Berlin Mitte 

Inhaltliche Beispiele und Angaben zu Preisen
Führung 1 Führung 2     Siedlungskerne Ma­rien- und Nikolaikirche im Mit­tel­alter        Projekte Humboldtforum und Museumsinsel        Wohnen exklusiv in den Townhouses auf dem Frie­drichs­werder        Visite in den Friedrich­stadtpassagen     KosteninformationFührung 1 / Gruppe 2 Stunden:   85,00 Euro
3 Stunden: 120,00 Euro
Endpreise ohne Mehrwert­steuer gemäß §19 UStG  
   Vorhang auf!- Foto -The­ater­tra­di­tion am Gendarmen-
markt         Königliche Hofoper- Foto -das „Zauberschloss”        Dienstsitz von Kaiser Wil­helm I. mit einer be­rühm­ten Pergola        Kronprinzenpalais- Foto -ein Hohenzollernrefugium      KosteninformationFührung 2 / Gruppe 2 Stunden: 135,00 Euro
3 Stunden: 165,00 Euro
Endpreise ohne Mehrwert-
steuer gemäß §19 UStG
  
  Die Berliner Spreeinsel teilt sich in drei Abschnitte auf: Museumsinsel im Norden, Schlossinsel in der Mitte und Fischerinsel im Süden. Auf letzterer gab es das Zentrum der etwas älteren Schwesterstadt Cölln. Die Mitte stand zunächst im Zeichen einer Burg, aus der nach Umbauten später das Stadtschloss hervorging. Die Museumsinsel ist das tradi­tionelle Zentrum der Kultur in Berlin und gehört zu den bedeutendsten Museums­komplexen Europas. Der Platz entstand ab 1734 als Schmuckplatz und archi­tektonischer Abschluss der Straße Unter den Linden.
Er nahm Bezug auf das Stadtschloss an ihrem anderen Ende und erhielt auf drei Seiten eine Um­bauung mit zweigeschos­sigen barocken Stadthäu­sern und einem zunächst recht bescheidenen Stadttor. Bedeutende Gebäude am Platz sind das Hotel Adlon, die Akademie der Künste, Botschaft der USA, Franzö­sische Botschaft und die Vertretung der Europäischen Union in der Bundeshaupt­stadt. 
Die Neue Mitte umfasst den Bereich vom Hauptbahnhof im Norden bis zum Potsda­mer Platz im Süden. Darin eingeschlossen liegen das Regierungsviertel an der Spree, Pariser Platz mit dem Brandenburger Tor, das Holocaust-Mahnmal und der Leipziger Platz. Die Are­ale lagen zur Mauerzeit an oder auf dem Grenzstreifen und bestanden zum überwiegen­den Teil aus Sperranlagen und Brachen.Stadtführung Historische Mitte Cölln war eine auf dem süd­lichen Teil der Spreeinsel gelegene Schwesterstadt von Berlin und wurde sieben Jahre früher erstmalig ur­kundlich erwähnt. Endgültig ging die Doppelstadt Berlin-Cölln erst 1710 in der König­lichen Haupt- und Residenz­stadt Berlin auf. Die Spreeinsel war einst in ihrer Gesamtheit der Stadt Cölln zugehörig, deren Zen­trum sich rund um die Petri­kirche befand. In ihrer Nähe legte man vor wenigen Jah­ren Fundamente der mittel­alterlichen Lateinschule frei.Historische Mitte Stadtführung Berlin Bedeutendste Straße in der Stadt Cölln war die Breite Straße, die Rathaus und Stadtschloss miteinander verband. Der Kurfürst ließ dort Gebäude für Beamte und Bedienstete des Hofes erbauen, damit wurde sie zur damals vornehmsten Adresse. Die Straße führte auf den Schlossplatz, auf dem der Neptunbunnen stand. Im Zuge der Beseitigung von Kriegsruinen zog er in die Nähe der Marienkirche um. Am Neuen Stadtschloss soll er bald wieder seinen alten Standort einnehmen.Stadtführungen Berlin - Foto - 

- Foto -

Berlin

Themen

Tourinformation

 

Sightsides Stadtführung

Anfragen / Buchungen

online absenden

Kontaktformular

Man ist für Sie da

 
 

 

 

 

 

- Foto -

Berlin

Brandenburg Potsdam